Bindung und Temperament

Bindungstheorie nach Bowlby

Wesentlich ist, dass die Bindungstypen (sicher, unsicher gebunden) aus der Eltern-Kind-Beziehung hervorgehen und spiegeln somit die Qualität der zwischenmenschlichen Beziehung wieder, in die das Verhalten beider Seiten einfließt. Für die spätere Bindungsqualität ist das adequate Verhalten der Bezugspersonen entscheidend. Unter adequatem Verhalten wird situationsangemessenes und promptes Reagieren der erwachsenen Bezugspersonen (Eltern) auf die Reaktionen und Bedürfnisse des Säuglings verstanden. Das spätere Bindungsverhalten (Beziehungsverhalten) des Kindes ist primär Ausdruck der erlebten Interaktion mit der Bezugsperson.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*