Kinder brauchen Frustrationserfahrungen

Eine frustrationslose Erziehung verleiht dem Kind ein Gefühl der persönlichen Allmacht. Es bekommt immer alles was es will und hat obendrein das Gefühl es auch zu verdienen. Frustrationen müssen erfahren und auch damit umgegangen werden, um die Fähigkeit zu entwickeln sich zu behaupten und seine eigenen Grenzen zu kennen und diese zu akzeptieren. Später fällt es ihnen schwer, bei schwierigen Aufgaben durchzuhalten oder weit gesteckte Ziele zu erreichen. Weil sie es als Kind nicht nötig hatten, haben sie es nicht gelernt sich aggressiv und selbstbewusst durchzusetzen – aggressiv in positiver Notation. Eltern, die Widerstand und Opposition zeigen können, lehren den Kinder das Leben zu meistern und aggressive Energien konstruktiv anzuwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*